Site-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld SchildescheSite-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld Schildesche Auszeichnungen der Martin-Niemöller-Gesamtschule Siegel :: Siegel: Comenius - Partnerschule Siegel :: Siegel: Schule ohne Rassismus
Aktuelles Schulinfo Konzept Schulleben Unterricht Jahrgangspartitur Service Förderverein Intern
Hilfe Kontakt Impressum
Sie sind hier: » Startseite » Fächer

Fächer

top

Gesamtschüler entwerfen kreative Brückenkonstruktionen mit experiMINT

Gesamtschüler entwerfen kreative Brückenkonstruktionen mit experiMINT



siehe auch: experiMINT-Klasse Tanzen mit Roberta



Spielerisch und zielgerichtet erproben Schülerinnen und Schüler auf eigene Faust die Vorgehensweise der Ingenieure, wenn sie kreative Brückenkonstruktionen entwerfen und errichten. Welcher Schülergruppe gelingt es, die stabilste Brücke zu bauen?

Schüler der 5f ließen sich das nicht zweimal sagen und besuchten das "Schülerlabor" der Fachhochschule.

Brückenbau Brückenbau

Brückenbau Brückenbau

Brückenbau Brückenbau

Ihre Eindrücke schildern sie im folgenden Text selbst.

 

Mustafa Yüce - Klasse: 5/F

BrückenkonstruktionDie Fahrt:
Wir sind erst mit der Bahn „Linie 1 Schildesche“ gefahren und am Jahnplatz sind wir ausgestiegen. Danach sind wir mit dem Bus „Linie 24“ gefahren und an der Seidensticker Halle ausgestiegen. Von dort sind wir zur Fachhochschule gegangen.

Das Schülerlabor:

Erst sind wir da reingegangen, da gab es viele Brücken: an der Tafel hingen Brückenbilder und auf den Tischen lagen Klötzchen.

Die Aufgabe:

Ich war mit Marcel, Sammy und Leon in einem Team gewesen. Wir durften uns eine Brücke aussuchen, danach mussten wir die Brücke aufbauen.

Unser Gruppenergebnis:

Unsere Gruppe hieß „die Bruderschaft“ und wir haben gewonnen, unsere Brücke hat 65,5 kg getragen.

Die Geschenke:

Unsere Geschenke waren Autos und ein Jo-Jo.

Meine Meinung zu dem Workshop:

Der Workshop war richtig cool, weil wir selbst eine Brücke bauen durften.

 

 

Laura - Klasse: 5f

Brücke
Wir waren am Mittwoch, den 21.11.2012  im Schülerlabor in der Fachhochschule Bielefeld. Dort hat uns unten eine Frau namens Silja Stark abgeholt.

Die Fahrt:
Wir sind von der Schule mit der Linie 1 zum Jahnplatz gefahren. Dort sind wir ausgestiegen und hoch zum Bus gegangen, dann sind wir mit dem Bus 24 gefahren und sind an der Haltestelle „Seidensticker Halle“ ausgestiegen.

Das Schülerlabor:
Bevor wir ins Schülerlabor gegangen sind, mussten wir noch ganz viele Treppen gehen und als wir oben waren, haben wir uns in Gruppen aufgeteilt: „Ich war mit Eda und Alena in einer Gruppe“.

Die Aufgabe:
Wir mussten eine Brücke bauen aus Seil , Holz und Holzstücken.
Zum Beispiel haben sie uns noch einige Brücken gezeigt.
Es ging darum wenige Sachen zu benutzten, aber diese sollten viel aushalten.

Gruppenergebnis:
Bis zum Crash: 40,5 kg
Tragfähigkeiten: 29,5 kg
Materialpunkte: 35 Punkte
Kennzahl: 0,84 kg / Punkte

Geschenke:
Als Preis haben die ersten was zum Bauen bekommen , die zweiten und dritten und vierten haben ein Jo-Jo bekommen.

Meine Meinung zu dem Workshop:
Ich fand das gut, weil das Bauen mit den Sachen toll war .

 

 

Charline Schollmeyer  5f - Der Brückenbau

BrückenkonstruktionWir waren am 21.11.12 im Schullabor in der Fachhochschule

Die Fahrt:
Wir sind an der Reegt eingestiegen und am Jahnplatz ausgestiegen.
Danach sind wir mit dem Bus Nummer 24 gefahren.

Das Schülerlabor:
Jedes Team bekam einen Brückenbaukasten.

Die Aufgabe:
Wir mussten in 4 Gruppen überlegen, wie wir eine Brücke aus den Bausteinen bauen konnten.

Euer Gruppenergebnis:
Unsere Gruppe hieß „die Brückenvögel“, da waren Ich, Carolin, Jakob und Robin drin.  Wir waren zwar nur auf dem 3. Platz, aber trotzdem hatten wir Spaß und wir mussten uns ziemlich anstrengen.

Die Geschenke:
Die 2.,3. und die 4. Plätze haben ein Jojo bekommen und die Sieger haben ein Bau - Set bekommen.

Meine Meinung:
Ich fand es cool und spaßig. Ich finde, das sollten wir öfters machen.

 

 

Ausschreibungstext bei experiMINT

Kreative Brückenkonstruktionen
Spielerisch und zielgerichtet erproben Schülerinnen und Schüler auf eigene Faust die Vorgehensweise der Ingenieure, wenn sie kreative Brückenkonstruktionen entwerfen und errichten. Welcher Schülergruppe gelingt es, die stabilste Brücke zu bauen?

Dauer: nach Absprache bis zu 4.5 Stunden
Zielgruppe: Klasse 5-12
Schulformen: alle
Teilnehmerzahl: max. 16
Ort: zdi-Schülerinnen- und Schülerlabor experiMINT


Kontakt und weitere Informationen: Thorsten Spilker



Weitere Informationen zur Berufsförderung...

Druckvorschau - Lesezeichen setzen - Zum Seitenanfang

Zugang zum Adminbereich
Alle Beiträge unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Autoren. Site © 2000 - 2017 by mnge.de
- Kontakt / Impressum - Nutzungsbedingungen -
Unterstrichene Buchstaben(Zahlen) in Textlinks können direkt über die Kombination aus 'Alt'-Taste mit dem jeweils unterstrichenen Buchstaben per Tastatur ausgewählt werden.