Site-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld SchildescheSite-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld Schildesche Auszeichnungen der Martin-Niemöller-Gesamtschule Siegel :: Siegel: Comenius - Partnerschule Siegel :: Siegel: Schule ohne Rassismus
Aktuelles Schulinfo Konzept Schulleben Unterricht Jahrgangspartitur Service Förderverein Intern
Hilfe Kontakt Impressum
Sie sind hier: » Startseite » Konzept

Konzept

top

Berufsparcours für die Jahrgänge 8-12 (am 11.12.2012)

MNGe im Beruferausch

Berufetag Berufetag

Am 11.12.2012 veranstaltete die MNGe einen Berufsparcours für die Jahrgänge 8-12.
An 13 Stationen konnten wir uns nicht nur über die Berufe informieren, sondern wir konnten auch ganz praktisch etwas ausprobieren.
Bei der Firma Weinrich bekamen wir z.B. die Aufgabe, mit Nuss-Nougat-Creme Bilder zu malen. Es entstanden ansehnliche Buchstaben, Notenschlüssel oder Weihnachtsmänner.
Bei den Verkaufsgesprächen zeigten einige Schüler, was für Verkaufstalente sie sind.
Beim Beruf „Altenpfleger“ gab es auch eine große Auswahl an Übungen: Ein Rollstuhl wollte geschoben werden und spezielle Anzüge, die wir anziehen konnten, zeigten uns, wie sich alte Menschen fühlen.
Vor allem gab es aber auch medizinische und technische Berufe, denn der Parcours wurde von einem Technikzentrum organisiert.
Jeweils 100 Schüler/innen hielten sich zwei Schulstunden in der Mensa auf. Damit kein Durcheinander entstand, kamen alle zwei Stunden neue Schüler/innen, insgesamt 300.
Viele Schüler/innen nutzten die Chance und fragten nach Praktikums- und Ausbildungsstellen. Andere haben eine Idee bekommen, was sie später mal werden möchten.
Die Teilnahme hat sich also für die meisten gelohnt.

 

(Elena, Jill, Melisa, Natalja, Ramona, Kosta, Andreas, Tim aus der 9f)

 

BerufetagBerufetag

Die folgenden Unternehmen waren anwesend: AUBI-plus GmbH, AWO OWLe.V., Dörries, Eltromat, Euscher, Ev. Johanneswerk, Ludwig Weinrich GmbH & Co. KG, Techniker Krankenkasse, Berufliches Ausbildungsnetzwerk BANG

 

Organisation: MNGe und Technikzentrum Minden – Lübbecke e.V.

BerufetagBerufetag

Weitere Informationen:

  • Bericht der Geschäftsführerin Karin Ressel:

    MINT – Berufetag am 11. Dezember 2013 an der Martin – Niemöller – Gesamtschule in Bielefeld

     

    Elektrokabel abisolieren, Metallobjekte verschrauben, Flüssigkeiten unter dem Mikroskop analysieren und Röntgenbilder entschlüsseln sind nur einige der Arbeitsproben, die 330 Schülerinnen und Schüler beim Berufetag ausprobieren durften. Aber nicht nur das Ausprobieren stand im Vordergrund, sondern auch der Kontakt zu den anwesenden Unternehmen war sehr wichtig.

     

    13 Unternehmen trafen mit 22 Berufen auf potentielle Bewerber und Bewerberinnen beim MINT – Berufetag. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler alle Berufe ausprobieren und haptisch erleben. Bei der Fa. Weinrich aus Herford ging es z.B. darum mit echter Schokolade vorgegebene Figuren auf einer Vorlage nachzugestalten –  eine Grundlagenarbeit für den Beruf „Fachkraft für Süßwarentechnik“. Denn wenn jemand Schokolade nicht anfassen oder riechen kann,  ist diese Person hier fehl am Platz.
    Bei Eltromat ging es beim Dualen Studium „Elektrotechnik Systemelektronik“ darum eine Maschine zu programmieren.
    Droop und Rein ließ beim Beruf Industriemechaniker/-in ein Gerät zusammenbauen, bei dem es darauf ankam, exakt zu arbeiten und sich auch etwas die Hände schmutzig zu machen.
    Euscher hatte beim Beruf Werkzeugmacher/in eine Tiefziehmaschine mitgebracht, bei der es darum ging Vertiefungen in ein Blech zu drücken, das später als Spraykopf genutzt wird.
    Manche Unternehmen brachten gleich bis zu 4 Berufe mit, weil sie die Chance nutzen wollten,  Schülerinnen und Schülern ihre  große Vielfalt vorzustellen.
    Das Städtische Klinikum hatte neben Mikroskopen auch Röntgenbilder vorbereitet, die es zu bestimmen galt. Hier waren die Berufe medizinisch - technische/r Laboratoriumsassistent/-in und medizinisch - technische/r Radiologieassistent/-in ebenfalls sehr begehrt.

     

    Dass es absolut notwendig ist Jugendliche die Berufe praktisch erleben zu lassen, zeigt die Tatsache, dass etwa 90 Prozent aller Jugendlichen nicht wissen, welche Vielzahl an Ausbildungsberufen es gibt oder was in den verschiedenen Branchen verlangt wird.

     

    Der Berufetag ist eine attraktive Form, die das Technikzentrum und experiMINT e.V. sowie der Unternehmerverband der Metallindustrie Ostwestfalen Bielefeld-Herford-Minden e.V. sowie Metall NRW gemeinsam anbieten, um Jugendlichen vor allem Berufe aus dem Metall- und Elektrobereich sowie insgesamt aus dem MINT Bereich  zum Ausprobieren zur Verfügung zu stellen.
    MINT steht hier für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, die Bereiche also, für die u.a. dringend Nachwuchs in Deutschland gesucht wird.

     

    Die Jugendlichen konnten die Objekte aus dem Berufsalltag riechen, schmecken und fühlen, so dass ein direkter Eindruck vom jeweiligen Beruf entstand.
    Bei einem Unternehmen wurden direkt 18 Jugendliche zu einem Schnuppertag in den Betrieb eingeladen, bei anderen Unternehmen werden die Bewerbungskarten der Schülerinnen und Schüler noch ausgewertet und dann die Einladungen zum Besuch im Unternehmen ausgesprochen.

     

    Frau Busse, Lehrerin der Schule, die die Veranstaltung seitens der Schule organisierte zeigte sich sehr begeistert vom Interesse Ihrer Schülerinnen und Schüler.
    Diese hatten auch die Möglichkeit, auf dem ausgehändigten Laufzettel ihr eigenes Interesse für die unterschiedlichen Berufe festzuhalten, so dass eine Nachhaltigkeit durch Gespräche mit den Lehrkräften oder der Berufsberatung stattfinden kann.

    In der Abschlussbesprechung berichteten die Unternehmen begeistert von den engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Sie waren sofort bereit sich wieder beim nächsten Berufetag unter der Organsiation des Technikzentrum Minden-Lübbecke, vertreten durch die Geschäftsführerin Karin Ressel, zu beteiligen.

    Zur Erläuterung:
    Im Auftrag des Innovationsministeriums wurden daher verschiedene Angebote entwickelt, um die mathematischen-, informationstechnischen, naturwissenschaftlichen und technischen Berufe unserer Jugend  nahe zu bringen.

    MINT – Berufe:

    Ingenieur-, Mathematik-, Naturwissenschafts- und IT- Berufe stehen nicht immer im Mittelpunkt der Berufswahl. Hier herrscht jedoch ein großer Nachwuchsmangel. Unternehmen und die Fachhochschulen sind aktiv, um auch Ihren Schülerinnen und Schülern betrieblichen Einblicke in praktische Tätigkeiten zu ermöglichen. Ziel ist, möglichst viele Schülerinnen und Schüler für ein ingenieur- und naturwissenschaftliches Studium zu begeistern

    (www.zukunft-durch-innovation.de).

 

BerufetagBerufetag

BerufetagBerufetag



Druckvorschau - Lesezeichen setzen - Zum Seitenanfang

Zugang zum Adminbereich
Alle Beiträge unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Autoren. Site © 2000 - 2017 by mnge.de
- Kontakt / Impressum - Nutzungsbedingungen -
Unterstrichene Buchstaben(Zahlen) in Textlinks können direkt über die Kombination aus 'Alt'-Taste mit dem jeweils unterstrichenen Buchstaben per Tastatur ausgewählt werden.