Site-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld SchildescheSite-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld Schildesche Auszeichnungen der Martin-Niemöller-Gesamtschule Siegel :: Siegel: Comenius - Partnerschule Siegel :: Siegel: Schule ohne Rassismus
Aktuelles Schulinfo Konzept Schulleben Unterricht Jahrgangspartitur Service Förderverein Intern
Hilfe Kontakt Impressum
Sie sind hier: » Startseite » Konzept » Forscherklasse

Konzept

top

Forscherklasse

Mit Käscher und Lupe -
Forscherklasse mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt

Mit der Einrichtung einer Forscherklasse wollen wir Kinder unterschiedlicher Fähigkeiten und Begabungen fördern. Ihnen soll mit der Einrichtung dieser Themenklasse das Angebot gemacht werden, sich intensiv mit naturkundlichen und naturwissenschaftlichen Phänomenen auseinander zu setzen.


Alle Kinder der Forscherklasse nehmen im 5. und 6. Jahrgang an einer zweistündigen naturwissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaft teil. Sie ist schwerpunktmäßig praxisorientiert ausgerichtet. Die Schülerinnen und Schüler untersuchen z.B. Licht und Leben in und an einem Bach, experimentieren mit Farb- und Klebstoffen und arbeiten an anderen Themen, die mit ihnen abgestimmt werden. Die Arbeit geschieht weitestgehend selbstständig in Kleingruppen. Die Leitung der AG wird von zwei Lehrern durchgeführt, so dass bei differenzierten Aufgabenstellungen besser betreut werden kann.


Wie wird eine Forscherklasse gebildet?

Während des Aufnahmegesprächs bei der Anmeldung werden die Eltern darüber befragt, ob sie wünschen, dass ihr Kind in einer Forscherklasse unterrichtet wird.


Nach erfolgter Aufnahme erhalten die Eltern umfangreiche Informationen zur Schule, u.a. eine Erklärung, dass die Eltern wünschen, ihr Kind möge in die Forscherklasse aufgenommen werden.


Danach stellt die Schule stellt eine Klasse zusammen, die den üblichen Kriterien einer Klassenzusammenstellung entspricht.


Erwartungen an Eltern und SchülerInnen einer Forscherklasse

Bereitschaft der Schülerinnen und Schüler

  • Freude am Experimentieren und in der Gruppe zu forschen
  • Mitschülern Projekte und Arbeitergebnisse vorzustellen
  • an Exkursionen teilzunehmen
  • Entdecken von Natur und Umwelt

Bereitschaft der Eltern

  • die Kinder bei diesem Vorhaben zu unterstützen und zu motivieren
  • sich zu verpflichten Zusatzkosten für die Durchführung der zusätzlichen AG in Höhe von 5 Euro im Monat zu zahlen. Die Gelder werden u.a. für Experimentierutensilien und -material (z.B. Bestimmungsliteratur) und für Exkursionen verwendet.

Weitere Informationen bei:
Andrea Meyer, Abteilungsleiterin 5/6
(Tel: 0521-516984)
E-Mail an Andrea Meyer

Druckvorschau - Lesezeichen setzen - Zum Seitenanfang

Zugang zum Adminbereich
Alle Beiträge unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Autoren. Site © 2000 - 2017 by mnge.de
- Kontakt / Impressum - Nutzungsbedingungen -
Unterstrichene Buchstaben(Zahlen) in Textlinks können direkt über die Kombination aus 'Alt'-Taste mit dem jeweils unterstrichenen Buchstaben per Tastatur ausgewählt werden.
Zurück zur normalen Seitenansicht