Site-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld SchildescheSite-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld Schildesche Auszeichnungen der Martin-Niemöller-Gesamtschule Siegel :: Siegel: Comenius - Partnerschule Siegel :: Siegel: Schule ohne Rassismus
Aktuelles Schulinfo Konzept Schulleben Unterricht Jahrgangspartitur Service Förderverein Intern
Hilfe Kontakt Impressum
Sie sind hier: » Startseite

Startseite

top

Schul-Info Nr.1 Schuljahr 2006/07 14.08.06

Datum: 10.08.2006 | verfasst von: Friederike Gausmann

Da sind wir wieder ...

Link: blubbblubb
Ich hoffe, Ihr hattet alle einen guten Start und ich wünsche uns ein erfolgreiches Schuljahr 2006/07 und die nötige Gelassenheit und Motivation bei der Erledigung aller unserer Aufgaben!
Unser besonderer Willkommensgruß gilt den neuen SchülerInnen vor allem im 5. Jahrgang und ihren Eltern sowie unseren neuen KollegInnen - schön, dass Ihr da seid!
(Friederike Gausmann/gau)

Zur Erinnerung:


Je ein Exemplar dieses Infos geht an alle KollegInnen, je 2 an jede Klasse und an die Tutorengruppen der Jahrgänge 11 und 12. Da die Elternvertretungen noch nicht gewählt wurden, nehmt die Exemplare bitte in die entsprechenden Pflegschaftssitzungen mit bzw. gebt sie bitte den Vertretungen aus dem Vorjahr. - Danke!! (gau)


FRiSCH - Frankfurter Rundschau in der Schule ...


... unterstützt LehrerInnen im gesamtem Bundesgebiet bei der Vermittlung von Medienkompetenz im Schulunterricht.
Und das geht so: für ein gesamtes Schuljahr erhalten die teilnehmenden Klassen (Jg. 5-12) die FR kostenlos, lernen sie als wichtige Informationsquelle zu nutzen und können eigene Beiträge für die FR verfassen. Das Projekt beginnt am 11. September; der Anmeldeschluss ist der 15. August. Eine schnelle Entscheidung ist also gefragt.
Alle Infos zur Anmeldung gibt es hier: www.fr-online.de/frisch oder hier: 030/69566519. (gau)

Kulturschule Leipzig mit neuer Produktion: Theater gegen Rechts


Das neue Stück heißt „Neonazi“ und handelt von einem 14-Jährigen, der in eine rechte Pfadfindergruppe gerät. Es ist sowohl geeignet, Jugendliche mit diesem Thema zu konfrontieren als auch sie generell an das Theater heranzuführen.
Wer mehr über dieses Stück wissen will, wende sich bitte an mich. Mögliche Termine für eine Aufführung in unserer Schule für mindestens 130 Zuschauer, die pro Person 5 € bezahlen, liegen zwischen dem 18.09. und dem 30.09.06. Für eine Vorstellung mit anschließendem Gespräch sind zwei Zeitsunden einzuplanen. Vielleicht gibt es Interesse in einem Jahrgang? (gau)

phaeno – Lernen mit allen Sinnen


In Wolfsburg gibt es eine so genannte Experimentierlandschaft mit Kratern, Terrassen und Höhlengebilden, in der Jugendliche an über 250 Experimentierstationen erstaunliche naturwissenschaftliche Phänomene und technische Prinzipien entdecken können. Das hört sich nach einem lohnenden Ziel für einen Wandertag an! Infos, auch über Lehrer-Info-Treffen, bei mir. (gau)

Wettbewerb „Land der Kontraste – NRW“


In NRW tut sich was – ab sofort können junge Leute, die kreative Ideen und einen Blick für die Gegensätze in unserer Umgebung haben und zwischen 15 und 25 Jahre alt sind, alleine oder in einer Gruppe, auch z. B. in einer Schulklasse, richtig loslegen. Der Wettbewerb läuft bis zum 15 Oktober 2006. Bis dahin gibt es zahlreiche Workshops vom Comiczeichnen über professionelle Bandaufnahmen bis hin zu Straßentheater.
So ähnlich lautet der mir vorliegende Text von der BUNDjugend NRW. Ein Plakat hängt an der Tür des zentralen Lehrerzimmers, in dem neben dem Mitteilungsbuch einige Flyer ausgelegt sind. Ein Belegexemplar habe ich aufgehoben. (gau)

Der etwas andere Social Day


Am 22. Juni war Social Day. Das war der 7c sehr wohl bewusst; trotzdem (oder eben deshalb?) verlegte sie den praktischen GL-Unterricht in die Fußgängerzone Bielefelds. Dort sprachen die Mädchen und Jungen Passanten höflich an, fragten, ob sie etwas Zeit hätten, so dass sie ihnen ihr Projekt kurz erläutern könnten.
Ein Teil ihrer Klasse würde nämlich für das Straßenkinder-Projekt CAMM in Brasilien, ein Projekt des Welthauses Bielefeld, sammeln, indem sie als Gegenleistung Schuhe putzten, in Parkhäusern Autoscheiben wischten, eben weit verbreitete Arbeiten von Straßenkindern ver-richteten. Die Reaktionen der Passanten beschäftigten die Schüler/innen stark, denn diese gingen von sehr interessierten Diskussionen über unhöflich abweisende bis aggressive Reaktionen.
Klasse_7c
Klasse_7c
Der zweite Schwerpunkt der Aktion lag in der Aufklärung der Leute bzgl. Fair-Produkte und der Ausbeutung der Arbeiter/innen, die für Adidas (stellvertretend für alle großen Sportartikelhersteller) schufteten. So sammelten zwei Mädchen Unterschriften für einen Brief an Adidas, in dem menschenwürdige Arbeitsverhältnisse für ihre Beschäftigten gefordert wurden.Nach gut zwei Stunden Gesprächen mit fremden Menschen, Schuhe wienern, Scheiben schrubben, Sammelbüchsen schleppen, Plakate erklären fanden alle Beteiligten, dass die positiven Erfahrungen bei weitem die unangenehmen überwogen und das vorherige, leidliche Rollenspielüben sich gelohnt hatte.
Zu guter Letzt konnten dann beim Welthaus aus den bis dahin verschlossenen Sammelbüchsen mehr als 400€ herausgeholt und mehr als 50 Unterschriften gezählt werden. (Edith Mann/med, Gabi Weissenborn/wbo)

Kontakt für Beiträge: gau.mnge@web.de, Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch, 18 Uhr


Zurück zur Startseite

Druckvorschau - Lesezeichen setzen - Zum Seitenanfang

Zugang zum Adminbereich
Alle Beiträge unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Autoren. Site © 2000 - 2017 by mnge.de
- Kontakt / Impressum - Nutzungsbedingungen -
Unterstrichene Buchstaben(Zahlen) in Textlinks können direkt über die Kombination aus 'Alt'-Taste mit dem jeweils unterstrichenen Buchstaben per Tastatur ausgewählt werden.