Site-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld SchildescheSite-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld Schildesche Auszeichnungen der Martin-Niemöller-Gesamtschule Siegel :: Siegel: Comenius - Partnerschule Siegel :: Siegel: Schule ohne Rassismus
Aktuelles Schulinfo Konzept Schulleben Unterricht Jahrgangspartitur Service Förderverein Intern
Hilfe Kontakt Impressum
Sie sind hier: » Startseite

Startseite

top

Schul-Info Nr. 10 vom 08.02.2010

Datum: 04.02.2010 | verfasst von: Friederike Gausmann

Berufswahl an der Martin-Niemöller-Gesamtschule

Ein Büro erleichtert die Orientierung

Wie bewirbt man sich um einen Ausbildungsplatz, wie findet man eine Praktikumstelle oder wie schreibt man eine Bewerbung? Seit diesem Schuljahr haben es die Schülerinnen und Schüler unserer Schule leichter, auf diese Fragen eine Antwort zu finden. Dabei hilft ihnen das neue Informations- und Beratungszentrum, das BOB (Berufsorientierungsbüro). Dieses Büro ist die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen, die die Berufswahlorientierung betreffen. Schüler finden dort Informationen über Berufe, Ausbildungen, Bewerbungen und Einstellungstests und sie können sich in Ruhe beraten lassen. Alle Aktivitäten der Berufswahlorientierung an der Schule werden dort koordiniert.
Montags und dienstags beraten Herr Thumann und Frau Gözlü vom Jugendhaus dort Schülerinnen und Schüler. Der Berufsberater Herr Bredemeyer von der Agentur für Arbeit führt dort seine Sprechstunden durch genauso wie die beiden Lehrerinnen Ulrike Winkelmann, (Schülerbetriebspraktika) und Marion Busse (Berufswahlorientierung) Die Ausstattung des Büros wird von der Stiftung „partnerfuerschule.nrw“ mit bis zu 5000 € finanziert. Wer zu Hause keinen PC hat, kann dort auch seine Bewerbung schreiben.
René Bökenbrink, Schüler der 9a, findet die neue Einrichtung sehr hilfreich, denn die Berufsberater sind auch in den Pausen zu sprechen und haben immer ein offenes Ohr. (wiu)
Und hier zwei Fotos von der offiziellen Einweihung des Büros in der letzten Woche:
(1265577751)
(1265577751)








Spenden für Haiti


Einige Klassen sind aktiv und möchten gerne etwas für die Erdbebenopfer in Haiti tun. Uns erreichte nun ein Schreiben, aus dem ich gerne zitieren möchte:
„ Der Ältestenrat der Stadt Bielefeld hat beschlossen, dass die Stadt Bielefeld ein Projekt zur Unterstützung der Menschen auf Haiti startet. Es ist auch an die Einbeziehung der Bielefelder Schulen gedacht, zumal aus einigen Schulen über die Presseberichterstattung bereits Aktivitäten bekannt geworden sind.“
Dieses Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Pit Clausen; es wird, ähnlich wie in der Bielefelder Hilfsaktion für Mullaitivu/Sri Lanka nach dem Tsunami 2004 vor allem um finanzielle Unterstützung gehen.
Solltet ihr also aktiv werden wollen, so könnt ihr auch an Frau Tatje wenden, die die verschiedenen Ideen und Beteiligungsformen koordiniert. So könnt ihr sie erreichen: Tel. 513306, Link: mailto:susanne.tatje@bielefeld.demailto:susanne.tatje@bielefeld.de .

Mal wieder ins Alarm-Theater?


TRÜFFELSCHWEINE - Ein Schauspiel für Jugendliche ab der 8. Klasse

Die nächste Schauspielpremiere der Jungen Bühne des AlarmTheaters präsentiert das spannende Gegenwartsstück TRÜFFELSCHWEINE des jungen erfolgreichen Autors Kristo Šagor.
Ein Stück über Pubertät, in dem die ewigen Themen – Liebe, der Umgang mit Macht und Ohnmacht – mit Ernsthaftigkeit und ausreichend Spaß abgehandelt werden.

Gierig wie Trüffelschweine, denen man etwas Wertvolles vor die Nase hält, was sie nur aufspüren, aber nicht bekommen sollen, suchen Saskia und Rike nach Liebe und Anerkennung – zwei Mädchen im Ausnahmezustand.
Ein einsames Versteck: Saskia (18), das „Blondi“ aus sehr einfachen Verhältnissen, hat Rike (15), wohlbehütetes Scheidungskind, an einen Stuhl gefesselt. Mit der Entführung will Saskia Rikes Vater erpressen, damit der die Strafanzeige gegen ihren kriminellen Freund zurückzieht. Die Zeit vergeht, die Nervosität steigt – niemand reagiert auf die Forderung. Und während die beiden Teenager sich gegenseitig quälen und belauern, wird die Grenze zwischen Täterin und Opfer brüchig, die Machtverhältnisse geraten insWanken.

Eintrittspreis: 12,- €, erm. 8,- €, Schüler 6,- €. - Bitte rechtzeitig reservieren!
Spezielles Angebot für Gruppen vom 19.03. – 28.03.2010:
Ab 50 Personen ist es möglich eine eigene Vorstellung zu buchen. Aufführungszeiten können individuell vereinbart werden.
Buchung und Kartenreservierung: 0521/ 137809
Premiere: 18.03.2010, Weitere Termine: 19.03.–21.03.2010, 25.03.–28.03.2010, jeweils 20.00 Uhr im AlarmTheater in derGustav-Adolf-Straße.

Bielefelder Traummeile


Soviel ist schon mal klar: In diesem Jahr findet sie wieder statt, die Bielefelder Traummeile.
Näheres demnächst hier und an anderer Stelle! (gau)

Kontakt für Beiträge:
Link: mailto:gau.mnge@web.demailto:gau.mnge@web.de , Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch, 18 Uhr


Zurück zur Startseite

Druckvorschau - Lesezeichen setzen - Zum Seitenanfang

Zugang zum Adminbereich
Alle Beiträge unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Autoren. Site © 2000 - 2017 by mnge.de
- Kontakt / Impressum - Nutzungsbedingungen -
Unterstrichene Buchstaben(Zahlen) in Textlinks können direkt über die Kombination aus 'Alt'-Taste mit dem jeweils unterstrichenen Buchstaben per Tastatur ausgewählt werden.