Site-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld SchildescheSite-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld Schildesche Auszeichnungen der Martin-Niemöller-Gesamtschule Siegel :: Siegel: Comenius - Partnerschule Siegel :: Siegel: Schule ohne Rassismus
Aktuelles Schulinfo Konzept Schulleben Unterricht Jahrgangspartitur Service Förderverein Intern
Hilfe Kontakt Impressum
Sie sind hier: » Startseite

Startseite

top

Schul-Info Nr. 21 vom 07.04.08

Datum: 29.03.2008 | verfasst von: Friederike Gausmann

Forscher-Club bald "On Air"
Radio-Projekt in Zusammenarbeit mit der Bürgerwache Bielefeld e.V.
Jetzt nach den Osterferien ist es endlich so weit: Die Schüler und Schülerinnen des Forscher-Clubs sind schon ganz gespannt; sie werden in den nächsten Wochen in Zusammenarbeit mit dem Team der Bürgerwache am Siegfriedsplatz zu echten Radioprofis ausgebildet. Die Jungen und Mädchen aus den Klassen 6f, 7c und 7f haben viel vor. Zuerst lernen sie in einigen Seminarstunden Tricks und Kniffe zu redaktionellen Fragen aber auch zur technischen Seite des Radiomachens. Aufnahme, Schnitt und Produktion einer Sendung stehen auf dem Plan. Neugierig sind alle auch schon auf den Blick hinter die Kulissen bei Radio Bielefeld, dort dürfen wir den echten Profis bei einem Besichtigungstermin über die Schulter schauen.
Dass die Radioarbeit überwiegend in ihrer Freizeit statt finden wird, stört das Forscherteam dabei überhaupt nicht. Das Thema der Sendung, die zu den Sommerferien fertig werden soll, steht auch schon fest. Natürlich geht es um die "Forscher an der MNGe"; Berichte aus den Forscherklassen, Experimentiertipps, Neues von unseren Tieren und viele Themen mehr stehen in unserem Redaktionskalender. (Christine Helm)

Sinn oder Unsinn? Die Kopfnoten in der Kritik


Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!
Die ersten Zeugnisse mit den sechs Noten zum Arbeits- und Sozialverhalten sind verteilt - der Unmut auf verschiedenen Seiten ist geblieben: Was sollen, was erreichen Kopfnoten?

Der Stadtverband Bielefeld lädt Euch ganz herzlich zu einer Veranstaltung zu diesem Thema ein amDonnerstag, den 24. April um 19.30 Uhr im Konferenzraum der GEW im BAJ, Tor 6, 3. Etage, August-Bebel-Str. 135.
Mit uns diskutieren:
Prof. Dr. Eiko Jürgens (Universität Bielefeld)
Helmut Flöttmann (ehem. Ausbildungsleiter der Firma Miele )
Wolfgang Jasper (Didaktischer Leiter Gesamtschule Brackwede)
Aron Herr (SV-Vertreter der Gesamtschule Brackwede)
Wir freuen uns auf euren Besuch!

Unsere Brüsselfahrt

(1207491462)
(1207491462)
Vom 09. 03. bis 10.03.2008 sind Schülerinnen und Schüler der Französischkurse vom 8., 9. und 10. Jahrgang mit dem Zug nach Brüssel gereist, um ihr Französisch auszuprobieren und mit Hilfe einer Rallye einen Einblick in die Stadt zu bekommen.
Nachdem wir in Bruxelles-Midi (Bahnhof) angekommen waren, konnten wir uns zunächst einen Markt ansehen und dann einen berühmten Flohmarkt.
Danach sind wir in Gruppen auf eigene Faust mit einem Stadtplan und unseren Französischkenntnissen losgezogen. Wir haben den Grand Place bewundert, dieser ist durch die Architektur eine Attraktion. Später mussten wir – laut Rallye – ins Musée des Beaux Arts (Museum der Schönen Künste), dort haben wir uns eine Postkarte mit einem Gemälde von Magritte gekauft.
Weiterhin sind wir mit einem gläsernen Aufzug von der Unterstadt zur Oberstadt gefahren und hatten eine wundervolle Aussicht. Abends waren alle ziemlich ausgepowert und hungrig, so sind wir zur Stärkung belgische Pommes essen gegangen. Den Abend verbrachten wir zusammen und sahen uns die Stadt und das Manneken Pis an.
Am nächsten Morgen sind wir mit der superschnellen Metro zum Atomium gefahren, dort haben wir uns jede Kugel angeguckt. Die letzten Stunden durften wir in der Stadt verbringen und wir hatten Zeit uns vom vielseitigen Brüssel zu verabschieden.
Von Rina Gupta (10b)

Einladung:


Fachveranstaltung zum Girls’ Day 2008
„Ran an die Zukunft“ - Frauen in technischen Berufen


16. April 2008, 15.00 – 18.00 Uhr
RegionalePersonalentwicklungsgesellscha- ft, Konferenzraum
Niederwall 26 - 28

Hierum geht’s:
- In den technischen und techniknahen Bereichen der Arbeitswelt fehlt aufgrund der demografischen Entwicklung zunehmend der qualifizierte Nachwuchs. Es fehlen Ingenieure/innen, Techniker/innen und Naturwissenschaftler/innen. Viele Ausbildungsbetriebe suchen auch bereits für technische Ausbildungsberufe im dualen System händeringend Nachwuchs.
- Mädchen haben zwar heute gute Noten und Schulabschlüsse, aber sie haben ein eingeschränktes Berufswahlspektrum. Mehr als die Hälfte der weiblichen Auszubildenden entscheidet sich für einen von zehn Ausbildungsberufen im dualen System, und darunter ist kein einzigernaturwissenschaftlich-technisc- her Beruf! In den Ingenieurstudiengängen und in der Informatik sind Frauen deutlich unterrepräsentiert.
Nähere Informationen und einen Anmeldebogen gibt’s es bei Gabi Weissenborn und bei mir. (gau)

Kontakt für Beiträge:
Link: mailto:gau.mnge@web.demailto:gau.mnge@web.de , Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch, 18 Uhr


Zurück zur Startseite

Druckvorschau - Lesezeichen setzen - Zum Seitenanfang

Zugang zum Adminbereich
Alle Beiträge unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Autoren. Site © 2000 - 2017 by mnge.de
- Kontakt / Impressum - Nutzungsbedingungen -
Unterstrichene Buchstaben(Zahlen) in Textlinks können direkt über die Kombination aus 'Alt'-Taste mit dem jeweils unterstrichenen Buchstaben per Tastatur ausgewählt werden.